Kunst und Kultur im Elsass - Petite Venise in Colmar
Reise-Eckdaten:
Datum:   05.09. - 10.09.2025
Dauer:   6 Tage
Reisepreis:   1520 EUR p.P. im DZ
 
EZ-Zuschlag:   260 EUR
Teilnehmer:   18-28 Personen
Anmeldeschluss:   28.06.2024
freie Plätze:  

Kunst und Kultur im Elsass

Genießen Sie Kunst, Kultur und Gastronomie auf einer fachlich geführten und aufmerksam begleiteten Reise in unserem Nachbarland Elsass. Neben den Sehenswürdigkeiten von Straßburg mit seiner gotischen Kathedrale und Colmar mit dem berühmten Altar von Matthias Grünewald entdecken Sie während dieser Reise eine Fülle von historischen und kulturellen Besonderheiten. Auf 170 Kilometern schlängelt sich die Weinstraße von Norden nach Süden. Hier liegen, gereiht wie an einer Perlenschnur, die bunt herausgeputzten Weindörfer mit blumengeschmückten Fachwerkhäusern und bunten Fassaden. Über dieser Postkartenidylle wachen, entlang des Vogesenkamms, duzende Burgen als stumme Zeugen alter Geschichte. Entdecken Sie die heimischen Weine und die bunte Küche des Elsass mit den regionalen Spezialitäten. Willkommen im Elsass!

Freitag
05.09.2025

1. Tag Anreise nach Strasbourg und Lalique-Museum

Abfahrt mit dem Bus in München um 7 Uhr. Fahrt auf der Autobahn über Stuttgart, Karlsruhe in die nördlichen Vogesen nach Wingen-sur-Moder (370 km). In dem kleinen Ort entstand, nach einem aufwändigen Umbau, in den Räumen der ehemaligen Glasmanufaktur, das neue Lalique-Museum. Bei einer Führung erleben Sie, wie die Ideen dieses genialen Designers in seiner Manufaktur kunstvolle Realität wurden. Bestaunen Sie die geschmackvollen Flacons, glänzenden Schmuckstücke und die außergewöhnlichen Glaskreationen von René Jules Lalique. Weiterfahrt nach Strasbourg (ca. 80 km), AE im Restaurant l'Ancienne Douane, Ü im Hotel Mercure Strasbourg Centre**** im Herzen der Stadt (2 Übernachtungen).

Samstag
06.09.2025

2. Tag Strasbourg

Ganztägige Stadtbesichtigung von Strasbourg, geistiges Zentrum und Metropole des Elsass. Die um das berühmte Münster gelegene Stadt ist reich an Sehenswürdigkeiten und Kunstschätzen. Führung durch das Straßburger Münster, durch die kaiserliche Neustadt zur Universität ebenso wie durch die Altstadt und das malerische, von Wasserarmen der Ill durchzogene Stadtviertel Petit France. Zum Ausklang des Nachmittags Bootsfahrt auf der Ill um den alten Stadtkern von Strasbourg und in das Viertel mit den ultramodernen Bauten der europäischen Institutionen. Ü in Strasbourg

Sonntag
07.09.2025

3. Tag Entlang der Elsässer Weinstraße

Nach dem Gepäckverladen Fahrt entlang der Elsässer Weinstraße. Hier reihen sich die malerischen Orte aneinander und laden zur Einkehr bei einem Winzer. Auf einem Rundgang entdecken Sie Riquewihr, den wohl reizvollsten Winzerort der elsässischen Weinstraße, der sein mittelalterliches Stadtbild nahezu erhalten hat. Die hohe Qualität der edlen Weinreben sicherte den Wohlstand der Bürger und zeigt sich in ihren stattlichen Gehöften. Besuch bei einem Winzer und Weinprobe mit Weinen der Region. Kayersberg punktet mit seinen idyllischen Fachwerkhäusern und der malerischen Lage am Flußlauf der Weiß. Hier im Geburtsort von Dr. Albert Schweitzer Besuch im Geburtshaus und Museum des Musikers, Theologen, Missionsarztes und Friedensnobelpreisträgers.

AE/Ü in einem Landhotel in der Nähe von Colmar: ***Brit Hotel Le Relais du Ried, in Bischwihr an der Weinstraße (3 Übernachtungen)

Montag
08.09.2025

4. Tag Colmar

Fahrt nach Colmar. Die Stadt besticht durch den Reiz seiner von Fachwerkhäusern gesäumten Gassen in der Altstadt. Auf einem Stadtrundgang entdecken Sie die traditionellen Altstadtviertel und Schätze der Stadt. In der Dominikanerkirche hängt das berühmte Gemälde „Maria im Rosenhag“ von Martin Schongauer. Zu einem weiteren Kunstwerk von weltweitem Rang, dem Isenheimer–Flügelaltar von Matthias Grünewald, führt der Besuch im kürzlich renovierten und wieder eröffneten Unterlindenmuseum. Zum Ausklang des Nachmittags Kahnfahrt auf der Lauch durch das romantische „Klein Venedig“ in Colmar. AE/Ü in Bischwihr an der Weinstraße

Dienstag
09.09.2025

5. Tag Hartmannsweilerkopf und Munstertal

Fahrt zum Hartmannsweilerkopf, Schauplatz der hart umkämpften Vogesenfront, wo der Gipfel zwischen dem 26. Dezember und 9. Januar 2016 achtmal den Besitzer wechselte. 90 km Schützengräben und über 6000 Bunker zeugen von dem massiven Einsatz der Mittel zur Beherrschung des 956 m hohen Gipfels, der ca. 30.000 Soldaten das Leben kostete. Führung durch das Nationaldenkmal „Vieil Armand“ am Hartmannsweilerkopf. Weiterfahrt auf der Vogesenhochstraße. Das Milchvieh verbringt den Sommer auf den Chaumes, den saftigen Hochweiden, und überwintert im Tal. Der Wohlstand des Munstertales gründete sich auf die Weidewirtschaft und die Herstellung von würzigem Munsterkäse. Mittagsimbiss im rustikalen Rahmen mit regionalen Spezialitäten und Verkostung dieses Munster-Weichkäses. AE/Ü in Bischwihr an der Weinstraße

Mittwoch
10.09.2025

6. Tag Sessenheim, Soufflenheim und Rückreise

Fahrt ins nördliche Elsass nach Sessenheim (ca.100 km). Im Jahr 1770 begleitet der junge Johann Wolfgang von Goethe, Student des Rechts an der Universität zu Strasbourg, seinen Freund zu einem Besuch beim Sessenheimer Dorfpfarrer. Dies war der Auftakt einer zauberhaften Liebesbeziehung Goethes zu der Pfarrerstochter Friederike, die der Dichter in seinen Liedern und Gedichten unsterblich machte. Der Nachbarort Soufflenheim ist bekannt für seine Keramikwerkstätten. Besuch in einer Töpferei. Hier wird das typisch elsässische Steingutgeschirr getöpfert, das für die Zubereitung elsässischer Spezialitäten noch heute in Gebrauch ist. Am Nachmittag Rückreise nach München (320 km).

Leistungen

  • Busfahrt in modernem Fernreisebus
  • 5 x Ü/FR in *** und **** Hotels
  • 3 AE im Hotel, 1 AE im Restaurant
  • sämtliche Eintritte und Führungen lt. Programm
  • Audiosystem
  • Reisepreissicherungsschein
  • Kompensationsbeitrag für die 100% klimaneutrale Gruppenreise
  • Reiseleitung und Führungen: Karin Holzhauser

Hinweise

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet, da nicht barrierefrei.

Vorbehaltlich Programmänderungen vor Ort. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung

Nicht inklusive ist eine Reiserücktrittskostenversicherung und Trinkgelder für Reiseleitung, Busfahrer und in den Hotels.

Bis zum Anmeldeschluss kann die Reise abgesagt werden, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.